Regionale Entwicklung wird bis 2027 durch das Programm gefördert

Geplant sind ein digitales Innovationszentrum sowie ein Wissenshub zum Thema Wasserstoff und regenerative Energien

Wesermarsch/Jever/Hannover. Einen entsprechenden Anerkennungsbescheid überreichte Staatssekretär Matthias Wunderling-Weilbier kürzlich in Jever an Frieslands Landrat Sven Ambrosy, der im Förderprogramm als antragstellender Lead-Partner gegenüber dem Land Niedersachsen agiert.

Die Zukunftsregion will insbesondere in den Bereichen „Regionale Innovationsfähigkeit“ und „Wandel der Arbeitswelt, Chancengleichheit und gesellschaftliche Teilhabe“ zusammenarbeiten. Dazu sind unter anderem ein Digitales Innovationszentrum, ein Experimentierraum für Innovationsvorhaben sowie ein Wissenshub zum Thema Wasserstoff und regenerative Energien geplant. Für die vertiefte Zusammenarbeit soll die bereits bestehende interkommunale JadeBay Entwicklungsgesellschaft weiter gestärkt werden.

„Wandel und Aufbruch sind in dieser Region beinahe mit Händen zu greifen“, sagte Matthias Wunderling-Weilbier. Dies sei eine Chance weit über die geplanten energiewirtschaftlichen Großinvestitionen hinaus. Die Zukunftsregion berge die große Chance, den Innovationsprozess gemeinsam aufzugleisen und nachhaltig zu etablieren. „Zusammenarbeit und Strategie sind die Erfolgsfaktoren einer guten Regionalentwicklung, gerade angesichts der großen Herausforderungen unserer Zeit. Es ist gut, dass Sie dabei auf etablierte Strukturen aufbauen können“, betonte der Staatssekretär.

„Jetzt gilt es eine neue Energieinfrastruktur und Wasserstoff-Wertschöpfungskette aufzubauen und Rahmenbedingungen zu schaffen, dass die Wirtschaft in Deutschland der Energie folgt. Dabei muss die einzigartige Landschaft rund um das Weltnaturerbe Wattenmeer geschützt und der Tourismus als starker Wirtschaftsfaktor weiter ausgebaut werden“, so Sven Ambrosy und weiter: „In diesem Zusammenhang begrüßen wir das Förderprogramm und freuen uns, die Anerkennung als „Zukunftsregion“ zu erhalten. Die Fördermittel helfen uns in den Landkreisen Friesland, Wesermarsch und Wittmund sowie der kreisfreien Stadt Wilhelmshaven, den Herausforderungen in den kommenden Jahren durch viele innovative Projekte wirksam zu begegnen. Und es fördert unseren regionalen Selbstorganisationsprozess, den wir auf Basis der JadeBay GmbH als interkommunale Entwicklungsgesellschaft leben.“

Hintergrundinformationen
Das Programm „Zukunftsregionen in Niedersachsen“ beinhaltet rund 96 Millionen Euro aus EFRE/ESF+ Mitteln für ganz Niedersachsen. Insgesamt werden 14 Zukunftsregionen etabliert. Das Förderprogramm hat eine Laufzeit bis 2027. Die Zukunftsregionen konnten aus den Handlungsfeldern Regionale Innovationsfähigkeit, CO2-arme Gesellschaft und Kreislaufwirtschaft, Biologische Vielfalt und funktionierende Naturräume, Wandel der Arbeitswelt, Chancengleichheit und gesellschaftliche Teilhabe, Gesundheitsversorgung und Pflege, sowie Kultur und Freizeit auswählen.

Zurück

Copyright 2022 Wirtschaftsförderung Wesermarsch. All Rights Reserved.
Wählen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen um fortzufahren. Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung und unser Impressum.