Landkreis Wesermarsch | Poggenburger Straße 15 | 26919 Brake

„Wesermarsch hilft“: Bislang über 53.000 Euro an Spendengeldern erhalten

2023-04-13T08:31:31+02:002022-11-01|

53.130,70 Euro haben die Wesermärschler*innen – Vereine, Institutionen, Unternehmer*innen und Privatpersonen – bisher an das Aktionsbündnis „Wesermarsch hilft“ gespendet. Ins Leben gerufen wurde das Aktionsbündnis gemeinsam von Landrat Stephan Siefken und den Hilfsorganisationen, Kirchen und Serviceclubs der Wesermarsch mit dem Ziel, Spendengelder zu sammeln, die über Projekte und Maßnahmen ukrainischen Kriegsvertriebenen in der Wesermarsch zugutekommen.

Bei einem Pressegespräch im Braker Kreishaus informierte das Aktionsbündnis jetzt erneut über den aktuellen Sachstand. Demnach sind bislang 18.224,99 Euro für Projekte bewilligt worden. Der Landrat dankte bei dieser Gelegenheit allen Wesermärschlern für die große Spendenbereitschaft und das ehrenamtliche Engagement in den unterschiedlichsten Bereichen. Dass noch knapp 35.000 Euro nicht ausgegeben oder verplant wurden, bewerten der Landrat und das dreiköpfige Gremium der Initiative – bestehend aus Doris Ammermann (Vorsitzende Refugium Wesermarsch), Ralf Bunten (Geschäftsführer Caritasverband im Kreis Wesermarsch) und Hans Kemmeries (Lions-Club Brake und früherer Erster Kreisrat des LK Wesermarsch) als positives Zeichen, schließlich stünden somit noch ausreichend Mittel zur Projektfinanzierung für die kommenden Monate und das Jahr 2023 zur Verfügung.

Im Rahmen des Pressegesprächs konnten der Landrat und das Gremium zudem die stolze Summe von 7.500 Euro in Form eines symbolischen Schecks in Empfang nehmen. Hierbei handelt es sich um den Gesamterlös des nunmehr 3. Entenrennens der Fördervereine Lions-Club Mimi Leverkus und Lions-Club Brake, welches beim diesjährigen Braker Binnenhafenfest ausgetragen wurde. Den gesamten Verkaufsbetrag des Entenrennens (1.500 Entenpatenschaften je 5 Euro pro Ente) haben die Lions damit für „Wesermarsch hilft“ gestiftet.

Folgende Antragssteller haben bislang für folgende Projekte und Maßnahmen Fördergelder vom Aktionsbündnis erhalten:
– Verein für Integrationshilfe Jaderberg: Teilhabe am sozialen Leben für ukrainische Jugendliche in Form kultureller und sportlicher Aktivitäten (Fahrtkosten und Eintrittsgelder)
– Gemeinde Ovelgönne: pädagogische Betreuung in der Gemeinschaftsunterkunft
– Privatperson (erblindeter Flüchtling): Übersetzungsmaschine mit Sprachausgabe, bedienbar für Erblindete
– Sportverein Nordenham: Zuschuss für Bewegungs- und Spaßtag unter dem Motto „Integration durch Sport“
– Deutsches Rotes Kreuz: Fahrtkostenerstattung für Einsätze einer ukrainischen Psychologin
– Ländliche Erwachsenenbildung (LEB): Deutschkurs im Mointreff Großenmeer
– Mehrgenerationenhaus (MGH): Ehrenamtliche Begleitung von Ehrenamtlichentreffen (Flüchtlingshilfe)
– Refugium Wesermarsch: Zuschuss zu Ausflug in den Serengeti-Park
– Integrationsverein Jade: Deutschkurs, Sportangebote-Fahrdienst, Freizeitangebot Herbstferien, Sprachmittlung
– Schulverein Jade Gymnasium: Fahrtkosten ehrenamtliche Chorleitung für integrativen Chor
– Familien- und Kinderservicebüros (Fuks): Zuschuss Busfahrt zur Spielscheune
– Heimatbund Brake: Eintrittskarten Konzert

Wer noch spenden möchte, findet nähere Informationen unter:
https://landkreis-wesermarsch.de/verwaltung-politik/fachdienste-im-ueberblick/sicherheit-ordnung/aktuell.php

Waren bei der Scheckübergabe und dem Pressegespräch im Braker Kreishaus dabei: v.l. die Lions-Mitglieder*innen Rainer Penning, Imke Janssen, Sabine Hempel und Gerd Munderloh, Landrat Stephan Siefken sowie das dreiköpfige Gremium des Aktionsbündnisses „Wesermarsch hilft“ bestehend aus Hans Kemmeries, Doris Ammermann und Ralf Bunten. Foto: Landkreis Wesermarsch / Martin Bolte

Weitere News aus dem Landkreis

24. November 2022

2022-11-24|LEADER|

Das verbesserte regionale Entwicklungkonzept (REK) wurde vom Niedersächsischen Landwirtschaftsministerium genehmigt. Gedankt sei allen LAG-Mitgliedern und [...]

Nach oben